Wir nutzen natürliche Ressourcen für finanzierbare Therapien und Alternativen für Seltene Krankheiten. Das bedeutet für uns ‚ökonomisch sinnvoll‘ und ist nachhaltig.

Die Grundidee

Der Wissen über tausende Wirkstoffe aus natürlichen Ressourcen ist traditionelles Wissen. Daraus entstanden seit Jahrtausenden Medikamente. Da natürliche Wirkstoffe seit Menschengedenken Bestandteil unserer Nahrung sind, hat sich der moderne Mensch (Homo sapiens s.) darauf eingestellt. Einige giftige Wirkstoffe haben wir gelernt zu meiden, andere haben Heilwirkungen. Wir schauen hier genauer hin und verbinden das Wirkungspotenzial dieser nützlichen Substanzen für Alternativen und entwickeln daraus Orphan Drugs (Heilmittel für SK).
Heute liegt der Fokus der Pharmaindustrie auf synthetische hergestellte Wirkstoffe und Antikörper. Diese zeigen später oft unerwartete und schwere Nebenwirkungen und die Herstellung ist extrem teuer. Und selbst grosse Pharmafirmen schicken heute Forscherteam zu Ureinwohnern, um ihnen das alte Wissen über die wichtigen Heilpflanzen zu entlocken. Nur reden sie nicht gerne darüber. Wir tun es.

Forschung_MK

Smart gedacht

Wir sind überzeugt, dass das traditionelle Wissen noch lange nicht ausgeschöpft ist und verknüpfen dieses mit den pharmakologischen Anforderungen für moderne und sichere Therapien, um daraus Orphan Drugs zu entwickeln. Da wir auch die neue Gesetzgebung für die Entwicklung und Zulassung von Orphan Drugs nutzen, kommen wir schneller und günstiger zum Ziel. Zudem sparen wir uns die Investitionen in Gebäude und Marketing. Das schont unsere und die Ressourcen der Investoren. So stellen wir in Zukunft sicher, dass unsere Produzenten ein garantiertes Grundeinkommen, unsere Partner neue Wirkstoffe, sowie Patienten neue und bezahlbare Therapien haben.

Forschung_SG

Bottom up

Da auch grossen Pharmafirmen auf dem langen und für sie kostspieligen Weg bis zu einem neuen Medikament längst nicht immer alles gelingt, suchen diese Innovationen bei anderen, oft kleinen Firmen. Wir bieten durch unsere Zusammenarbeit die Innovationen und Therapien in Lizenz zur Nutzung an. Sobald Sie auf dem Markt sind, bekommen wir jährlich einen Anteil am Profit. Hierbei zeigt sich wie nachhaltig die „Pharmafirmen“ dann wirklich handeln und wie wichtig ihnen die Gesundheit von Menschen mit einer Seltenen Krankheit ist.

Unser Vorgehen ist transparent und fair – weil wir nicht profitorientiert sind – und es ermöglicht weitere Entwicklungsprojekte für die Zukunft. Davon profitieren alle – die Bauern, die Krankenkassen, Pharmapartner, Patienten, die Sozialgesellschaft – und wir. 
Wir halten Sie gerne auf dem Laufenden, wenn wir hier weitere News haben. 

Forschung_BU

Unsere Ziele

Wir wollen zukünftig noch mehr Wissen über Wirkstoffe einsetzen und weitere Therapien entwickeln. Für die Entwicklung der Grundideen steht unser Advisory-Board zur Verfügung. Die weiteren Mittel für die Grundlagen- und Anschubfinanzierung müssen wir noch einwerben (fundraising). Dies vorausgesetzt, sind wir in 10 Jahren finanziell unabhängig und können langfristig unsere gesamte Arbeit aus den Projekten finanzieren. Dafür benötigen wir Spenden, Legate und Impact Kapital. Wenn Sie dabei mithelfen möchten, werden wir gemeinsam viele neue Therapien möglich machen.

Forschung_Baby

Folgende Mitglieder hat unser Advisory Board aktuell:

Prof. Dr. Gerd Fricker – Direktor Steinbeis Center Heidelberg
PD. Dr. Orlando Petrini – Pharma-Spezialist / Lugano
Prof. Dr. Caroline Maake – Mitarbeit Entwicklungsstudien / Universität Zürich
Prof. Dr. Stefan Müller-L. – Chefarzt Charitee Berlin / Gastroenterologe
Prof. Dr. Rugerro Fariello – Unternehmer und Orphan Drug Spezialist / Lugano
PD. Dr. Walter Rexroth – Klinikdirektor a.D. / Gastroenterologe / Heidelberg
Prof. Dr. Frank Bau – Strategieberater und Coach / HTW Chur

Auch eine Möglichkeit:

Helfen Sie und werden Freund der Stiftung. Damit empfehlen Sie uns weiter und spannen das Netz mit uns gemeinsam. Nur zusammen sind wir stark und können die wichtigen Aufgaben für Seltene Krankheiten angehen. Ich möchte Friends of Foundation beitreten. Für Ihr Vertrauen und Ihren wichtigen Beitrag danken wir Ihnen herzlich!